Sie sind nicht angemeldet.

Dingo

Super Moderator

  • »Dingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 413

Registrierungsdatum: 22. November 2003

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

1

Freitag, 12. Februar 2010, 19:58

VU+ Duo an Unicable Anlage

Ich hab heute bei einem Freund versucht einen VU+ Duo an seiner Technisat Unicable Anlage anzuschließen

Aber nur mit mäßigem Erfolg :(

Erstmal versuchte ich das Original Image (nagelneue Kiste)
ich testete kurz die Funktionsfähigkeit und warf einen Blick in die Einstellungen
Und tatsächlich es gab dort auch die Möglichkeit den Receiver für Unicable einzustellen
Hab das aber nicht weiter versucht sondern stattdessen erstmal das Original Image 3.1 geflasht
Mein erster Schreck
Unicable war nicht mehr in der Auswahl verfügbar

Nagut dachte ich mir, versuchste mal das neueste Pli nightly Image den das verwendet sein eigenes E2 direkt aus dem CVS

Und Voila tatsächlich es gelang mir Tuner A zur Mitarbeit zu überzeugen

Aber...
die Umschaltzeiten waren teilweise grausam
den die Signalstärke brach beim umschalten im ersten Moment total ein
Erst nach 4-5 Sekunden liefen die Sender dann (mit 90%)
oder manchmal auch nicht
da half dann nur nochmal hin und zurück schalten


Ich hab keine ahnung von Unicable Lösungen daher meine Frage
ist das normal, das beim umschalten einige Sekunden kein Signal verfügbar ist?


Den zweiten Tuner also B konnte ich gar nicht zur Mitarbeit bisher bewegen

Vielleicht kann mir jemand sagen ob meine Idee das Unicable Kabel (ab Dose) mit einem Sat Splitter aufzuteilen der richtige Weg ist um beide Tuner daran zu betreiben sofern jeder ein eigenen Kanal erhält?
Übrigens als Fehlerquelle für das erste Problem (Umschaltzeiten / Signalstärke) kann man den Splitter ausschließen weil das auch ohne ihn auftritt


Vielleicht hat ja hier jemand ein paar Tipps und Ideen

Tinka

Dreamer

Beiträge: 2 373

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Februar 2010, 20:52

Also der UFS 922 von Kathrein oder die Receiver von Kathrein (mit der Hersteller Soft ) die das "neue" Diseqc verarbeiten , haben Umschaltzeiten wie in einer normalen Anlage. Allerdings muss man die Frequenzen/Adressen am Receiver programmieren d.h. der Twin bekommt 2 Frequenzen, diese werden im Ideallfall nach korrekter Speicherung gleich gesperrt so dass der Receiver diese ständig behält und nicht selbständig jedesmal eine frei Frequenz sucht.
Bei Kathrein Anlagen sind es für die Einkabellösung besonder Antennendosen und für den Twin gibt es wieder eine extra. Da brauchst du keinen Splitter.

Ist zwar keine Technisat Anlage aber die sind ähnlich.
may the force be with you, always




Dingo

Super Moderator

  • »Dingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 413

Registrierungsdatum: 22. November 2003

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. Februar 2010, 22:49

So heute bin ich einen Schritt vorwärts gekommen :)

Ich habe die Umschaltzeiten dramatisch verbessert

Und zwar indem ich mir das
satelliteequipmentcontrol Plugin installiert habe
und dort den Wert
Delay after last diseqc command
von 50 auf 150 erhöht habe



Noch immer funktioniert der zweite Tuner nicht
wenn jemand Vorschläge hat ;)
Ich bin für alles offen

Ich glaube ich werde den in ein paar Tagen mal an einer normalen Sat Schüssel testen
Nicht das der Tuner defekt ist und ich suche mit nen Wolf ^^

Partner: